kompetenzfeld 2017

Aufsatz von Prof. Dr. Heribert Johlen in der Zeitschrift für das gesamte öffentliche und private Baurecht (BauR), Ausgabe  11/2015

Nach § 47 Abs. 2a VwGO ist ein Normenkontrollantrag gegen einen Bebauungsplan oder eine andere der hier aufgeführten Satzungen unzulässig, wenn der Antragsteller nur Einwendungen geltend macht, die er im Rahmen des Verfahrens der Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 2 oder § 13 Abs. 2 Nr. 2 und § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB nicht oder verspätet geltend gemacht hat, obwohl der dies konnte und auf diese Rechtsfolge nach § 3 Abs. 2 Satz 2, 2. Halbs. BauGB hingewiesen worden ist (sog. Präklusion).

Lesen Sie dazu den Aufsatz von Prof. Dr. Heribert Johlen in der Zeitschrift BauR 11/2015, Seite 1767.

Ansprechpartner: 

heribert johlen kl

Prof. Dr. Heribert Johlen
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Telefon: 0221-973002-13
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Back to top

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.