Bei nahezu allen Projekten und Vorhaben stellen sich umweltrechtliche Fragen mit hoher wirtschaftlicher und praktischer Bedeutung.

kompetenzfeld umwelt

Unsere Mandanten sind international tätige Industrie- und Chemieunternehmen, Stahl- und Metallwerke sowie viele mittelständische Betriebe. Bei deren Großprojekten ist besondere Sorgfalt auf die Umweltverträglichkeitsprüfung zu legen, damit Klagen von Umweltverbänden oder Nachbarn keinen Erfolg haben.

Neben allgemeinen immissionsschutzrechtlichen Themen wie Luftverunreinigungen, Geräuschen, Gerüchen und Erschütterungen haben die Achtungsabstände nach den Seveso-Richtlinien eine zunehmende Bedeutung erfahren. Die Neuausweisungen von Überschwemmungsgebieten erhöhen erheblich die Anforderungen an die Ausweisung neuer Baugebiete und die Durchführung von Bauvorhaben in diesen Bereichen.

Wir verstehen Umweltrecht als grundlegenden, integrativen Teil erfolgreicher und nachhaltiger Standortsicherung und -entwicklung. Hierbei weisen wir unseren Mandanten zuverlässig den Weg durch die komplexen Regelungen Europäischer Richtlinien und Verordnungen, nationaler Gesetzgebungen und untergesetzlicher Regelwerke.

 

Unsere Beratungsschwerpunkte:

  • Immissionsschutz
  • Bodenschutz und Altlasten
  • Wasserwirtschaft
  • Naturschutz
  • Abfallwirtschaft
  • Atomenergie und Strahlenschutz

 

Back to top